Das Schiff - MS Athena - Nordlandtour 2009

Unsere Reiseberichte
Unsere Reiseberichte
Direkt zum Seiteninhalt
Nordlandkreuzfahrt 2009
MS Athena
New York
Die MS Athena hat eine Länge von 160 m, eine Breite von 21 m und der Tiefgang ist 7,60 m. Die Schiffsgröße beträgt 16.144 BRT und es gibt 8 Decks.
Es gibt zwei Restaurant; im Olissipo wird man am Tisch bedient und im Lotus ist Selbstbedienung. Wir haben fast ausschließlich im Restaurant Lotus gegessen. Man kann sich dann die Größe und Anzahl der Portionen selber zusammenstellen. Der Tischwein und das Wasser war bereits im Reisepreis eingeschlossen und musste nicht extra bezahlt werden.
Ansonsten gab es, wie auf den anderen Schiffen auch, mehrere Mahlzeiten am Tag. Von 6:00 Uhr bis 10:30 Uhr Frühstück, gegen 11:00 Uhr gab es eine heiße Bouillon, von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr Mittagessen, von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr Kaffee und Kuchen, von 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr Abendessen und von 22:45 bis 23:30 noch einen Mitternachtssnack.
Kapitän dieses Schiffs ist Jose Vilarinho. Er hat einiges mit uns gemacht, was gar nicht im Programm stand. So hat er uns in den Trollfjord gefahren, hat die Innenpassage zum Nordkap genommen, den 80. Breitengrad Nord überfahren und auf Heimaey hat er am Kai angelegt und musste dann rückwärts wieder heraus fahren, da er dort nicht drehen konnte. Kreuzfahrtdirektor von Phoenix waren Jo Liemberger und Klaus Gruschka.  
Die zurückgelegten Strecken auf dieser Tour:
BremerhavenFjærland532 sm
Fjærland
Flåm47 sm
Flåm
Leknes609 sm
LeknesHonningsvåg382 sm
Honningsvåg
Longyearbyen561 sm
Longyearbyen
Magdalenenfjord134 sm
Magdalenenfjord
Sabine Island600 sm
Sabine Island
Kong-Oscar-Fjord131 sm
Kong-Oscar-Fjord
Ittoqqortoormiit255 sm
Ittoqqortoormiit
Isafjördur399 sm
Isafjördur
Reykjavik195 sm
Reykjavik
Heimaey125 sm
Heimaey
Thorshavn397 sm
Thorshavn
Bergen401 sm
BergenBremerhaven467 sm
Gesamt
5.235 sm
In Kilometern
9.695 km
Verbrauch
Fleisch3.867 kg
Fisch2.617 kg
Geflügel1.545 kg
Meeresfrüchte680 kg
Käse610 kg
Obst und Gemüse13.242 kg
Reis830 kg
Eier24.978 Stück
Milch2.382 l
Säfte4.163 l
Unterhaltung an Bord

Auch diesmal hatte die Kreuzfahrt einen Teil mit Expeditionscharakter. Die Abschnitte Spitzbergen und Grönland waren für Zodiac-Landungen ausgeschrieben. Als Expeditionsleiter war, wie auch schon im vergangenen Jahr in der Antarktis, Klaus Kiesewetter an Bord. Als weitere Lektoren hatten wir auch wieder Sven Achtermann, den Vogelkundler, dabei. Dazu kam dann noch der Däne Rasmus Gregersen, der früher auf Grönland der Sirius-Patrouille angehörte, die in Ostgrönland nach dem Rechten schauen. Dazu kamen dann noch Künstler, die uns auf den restlichen Strecken unterhalten haben. Dabei waren das Duo Lindt, der Geiger Jiri Erlebach, die Sängerin Lia Linda, der Zauberer Markus Stocker, sowie der Klavierspieler Prof. Helge Dorsch und seine Frau Agnes. Dazu war noch das Duo Dreamsound an Bord, die den Unterhaltungspart an der Pool-Bar bestritten und Ariane Berestenko, die in der Sirenes-Bar die Klaviertasten erklingen    ließ.
Jiri Erlebach
Sven Achtermann und Klaus Kiesewetter
Duo Lindt
Die Vergangenheit

Die MS Athena, wurde bereits 1946 als MS Stockholm gebaut. Am 25. Juli 1956 kollidierte sie mit der Andrea Doria und diese versank daraufhin. Im Jahr 1960 wurde das Schiff dann an den DDR-Gewerkschaftsbund verkauft und auf den Namen Völkerfreundschaft umgetauft. Danach hieß es noch Volker, Fridtjof Nansen, Surriento und Italia Prima. Zwischendurch ist sie dann auch für Neckermann Seereisen unterwegs gewesen. Seit 2005 heißt das Schiff nun Athena. Man sieht also, dass es sich hier um eine ruhmreiche Vergangenheit handelt. Diese sieht man dem Schiff an einigen Stellen, schon an, wenn man ein wenig genauer hinschaut. Das Schiff kommt auch unseres Erachtens nicht an die Klasse der alten Alexander von Humboldt und jetzigen Minerva heran.

Unsere Kabine

NOK_Athena-06.jpg

Unsere Kabine

NOK_Athena-07.jpg

Gemütlichkeit

NOK_Schiff_30.jpg

Gemütlichkeit

NOK_Schiff_35.jpg
Created with WebSite X5
Unsere Reiseberichte
Zurück zum Seiteninhalt