Das alte Europa und seine schönsten Ankerplätze

9. bis 21. Mai 2010 Und die nächste Tour mit Phoenix. Eine Fahrt von Genua bis nach Bremerhaven mit der MS Albatros. Ursprünglich war eine Fahrt von den Kanaren über Madeira, die Azoren und England geplant. Da aber das vorgesehen Schiff, die “neue” MS Alexander von Humboldt, noch nicht freigegeben war, haben wir auf diese Fahrt umgebucht. Wir sind am 9. Mai mit dem Flug LH2660 von Düsseldorf nach Mailand gestartet. In Mailand hatte man wegen der neuen Aschenwolke nicht mit unserer Ankunft gerechnet. Daher standen auch keine Busse zur Verfügung, die uns nach Genua  bringen konnten. So mussten wir erst einmal mit den anderen Reisenden  ca. 2 1/2 Stunden warten, ehe man Busse aufgetrieben hatte. Dadurch  verzögerte sich unsere Ankunft in Genua entsprechend. Statt um 19:00 Uhr ging die Fahrt so erst um 20:30 Uhr los. Laut Plan hätten wir als erstes Ziel Korsika anlaufen sollen, da es andere Passagiere aber nicht geschafft hatten, nach Mailand zu kommen, sollten diese am nächsten Tag in Barcelona aufgenommen werden. Danach  ginge es dann planmäßig weiter. Sehr schade, da wir uns auf Korsika  gefreut hatten. Am 17. Mai hatten wir dann einen Seetag, den man für das große Buffet genutzt hat. Es war wirklich reichhaltig und man konnte eine Vielzahl an  kulinarischen Köstlichkeiten probieren. Zudem war es interessant, so  viele Speisen aus unterschiedlichen Ländern zu testen. Generell ist es spannend, nicht nur die kulinarischen Spezialitäten, sondern auch die Kulturen unterschiedlicher Länder kennenzulernen. Dafür eignet sich  eine solche Schiffsreise gut, denn man erhält bei den Landgängen schon  einmal einen kleinen Eindruck von den Kulturen ferner Länder. Wem eines  der bereisten Länder besonders gut gefällt, der kommt später gern  wieder, um einen längeren Urlaub dort zu verbringen. Auch Städtetrips sind mittlerweile sehr beliebt und mit einer Tuifly Kurzreise halten sich die Kosten in Grenzen. Hier bietet die Tui ein sog. Tuifly  Wochenendticket an. Schließlich werden sowohl günstige Flüge angeboten  als auch attraktive Hotels zu erschwinglichen Preisen. Wer sich also bei einem Landgang in eine der besuchten Städte verliebt, kann zu einem späteren Zeitpunkt einen Städtetrip dorthin planen. Dann sind ausgiebige Sightseeingtouren möglich, denn während eines Landganges ist es kaum möglich, alle  Sehenswürdigkeiten einer Stadt zu entdecken.
Barcelona - Spanien Ibiza - Spanien Buffet Magnifique Buffet Magnifique Buffet Magnifique
Säulen des Herkules - Gibraltar Tanger - Marokko Sagres - Portugal Lagos - Portugal Porto - Portugal A Coruña - Spanien Bath - England Stonehenge - England Salisbury - England Deauville - Frankreich Honfleur - Frankreich Buffet Magnifique Buffet Magnifique Buffet Magnifique Buffet Magnifique Buffet Magnifique Buffet Magnifique

Das alte Europa und seine schönsten Ankerplätze

9. bis 21. Mai 2010 Und die nächste Tour mit Phoenix. Eine Fahrt von Genua bis nach Bremerhaven mit der MS Albatros. Ursprünglich war eine Fahrt von den Kanaren über Madeira, die Azoren und England geplant. Da aber das vorgesehen Schiff, die “neue” MS Alexander von Humboldt, noch nicht freigegeben war, haben wir auf diese Fahrt umgebucht. Wir sind am 9. Mai mit dem Flug LH2660 von Düsseldorf nach Mailand gestartet. In Mailand hatte man wegen der neuen Aschenwolke nicht mit unserer Ankunft gerechnet. Daher standen auch keine Busse zur Verfügung, die uns nach Genua  bringen konnten. So mussten wir erst einmal mit den anderen Reisenden  ca. 2 1/2 Stunden warten, ehe man Busse aufgetrieben hatte. Dadurch  verzögerte sich unsere Ankunft in Genua entsprechend. Statt um 19:00 Uhr ging die Fahrt so erst um 20:30 Uhr los. Laut Plan hätten wir als erstes Ziel Korsika anlaufen sollen, da es andere Passagiere aber nicht geschafft hatten, nach Mailand zu kommen, sollten diese am nächsten Tag in Barcelona aufgenommen werden. Danach  ginge es dann planmäßig weiter. Sehr schade, da wir uns auf Korsika  gefreut hatten. Am 17. Mai hatten wir dann einen Seetag, den man für das große Buffet genutzt hat. Es war wirklich reichhaltig und man konnte eine Vielzahl an  kulinarischen Köstlichkeiten probieren. Zudem war es interessant, so  viele Speisen aus unterschiedlichen Ländern zu testen. Generell ist es spannend, nicht nur die kulinarischen Spezialitäten, sondern auch die Kulturen unterschiedlicher Länder kennenzulernen. Dafür eignet sich  eine solche Schiffsreise gut, denn man erhält bei den Landgängen schon  einmal einen kleinen Eindruck von den Kulturen ferner Länder. Wem eines  der bereisten Länder besonders gut gefällt, der kommt später gern  wieder, um einen längeren Urlaub dort zu verbringen. Auch Städtetrips sind mittlerweile sehr beliebt und mit einer Tuifly Kurzreise halten sich die Kosten in Grenzen. Hier bietet die Tui ein sog. Tuifly  Wochenendticket an. Schließlich werden sowohl günstige Flüge angeboten  als auch attraktive Hotels zu erschwinglichen Preisen. Wer sich also bei einem Landgang in eine der besuchten Städte verliebt, kann zu einem späteren Zeitpunkt einen Städtetrip dorthin planen. Dann sind ausgiebige Sightseeingtouren möglich, denn während eines Landganges ist es kaum möglich, alle  Sehenswürdigkeiten einer Stadt zu entdecken.
Barcelona - Spanien Ibiza - Spanien Buffet Magnifique Buffet Magnifique Buffet Magnifique Säulen des Herkules - Gibraltar Tanger - Marokko Sagres - Portugal Lagos - Portugal Porto - Portugal A Coruña - Spanien Bath - England Stonehenge - England Salisbury - England Deauville - Frankreich Honfleur - Frankreich Buffet Magnifique Buffet Magnifique Buffet Magnifique Buffet Magnifique Buffet Magnifique Buffet Magnifique
Gibraltar
Tanger
Bei Sagres
Lagos
Porto
A Coruña
Bath
Stonehenge
Salisbury
Deauville
Honfleur
Buffet Magnifique