Dürnstein - Donaukreuzfahrt 2004

Unsere Reiseberichte
Unsere Reiseberichte
Direkt zum Seiteninhalt
Donau-Kaleidoskop
An der Donau in Rumänien
Dürnstein
6. Juli

Dürnstein ist vor allem für seine mittelalterliche Burgruine bekannt, in der König Richard Löwenherz nach dem dritten Kreuzzug gefangen gehalten worden sein soll. Die Burg wurde während des Dreißigjährigen Kriegs von den Schweden zerstört.
Wir sind hier in der Nacht angekommen und am Morgen haben wir einen Ausflug in die nähere Umgebung unternommen. Hierbei besuchten wir zunächst das Stift Göttweig. Von dort sind wir nach Krems gefahren, wo wir einen kleinen Spaziergang gemacht haben. Zum Schluss haben wir uns dann in Dürnstein umgesehen.
Danach ging es zum Mittagessen an Bord. Das Schiff legte ab und fuhr weiter in Richtung Wien, das wir am Nachmittag erreichten. Hier konnten wir allerdings nicht aussteigen. Es wurde Proviant geladen und dann ging es weiter nach Budapest. Dort kamen wir in der Nacht an.  
Created with WebSite X5
Unsere Reiseberichte
Zurück zum Seiteninhalt