Inhalt der SeiteUmrechnungsfaktorenErdbebenLautstärkeBewegungsenergieBewegungsenergie
Energie

Sie befinden sich hier: Welt der Zahlen >> Energie

PS, Erdbeben, Dezibel, Kalorien

1. Umrechnungsfaktoren

In den nachfolgenden Formeln sind jeweils 2 Werte angegeben, ein ca. Wert, den man zum schnellen Überschlagen benutzen kann und einen exakten Umrechnungsfaktor.

 

Zirka

Exakt

Kilowatt (kW)
Pferdestärke (PS)

 

 

kW PS

* 1,5

* 1,358

PS kW

/ 1,5

* 0,736

Kalorien (cal)
Joule (J)

 

 

cal J

* 4

* 4,1868

J cal

/ 4

* 0,239

Kilokalorien (kcal)
Kilojoule (kJ)

 

 

kcal kJ

* 4

* 4,1868

kJ kcal

/ 4

* 0,239

Hier können Sie auch gleich umrechnen:
 Wert:   



Ausgabe einer Seite mit den Werten
von: bis
 
 

2. Erdbeben

Erdbebenstärken werden auf der Richter-Skala angegeben, die die Menge der freigesetzten Energie mißt. Die Intensität dagegen wird auf der Mercalli-Skala gemessen; dessen Zahlen sich auf die Auswirkung des Bebens auf der Erd-Oberfläche beziehen.

Giuseppe Mercalli, italienischer Vulkanologe, geboren 1850 und gestorben 1914. Seine Skala wurde Anfang des 20. Jahrhunderts eingeführt und später durch die Richter-Skala abgelöst.. In Amerika wird  die modifizierte Mercalli-Skala verwendet, die 1931 durch die amerikanischen Seismologen Harry Wood und Frank Neumann entwickelt wurde.

Charles Francis Richter, amerikanischer Seismologe, geboren am 26. April 1900 in Hamilton (Ohio) und gestorben am 30. September 1985 in Pasadena (Kalifornien). Zusammen mit Beno Gutenberg entwickelte er 1935 die nach ihm benannte Richter-Skala, die nach oben offen ist und die Mercalli-Skala ablöste.

Beno Gutenberg, deutsch-amerikanischer Geophysiker und Seismologe, geboren am 4. Juni 1889 in Darmstadt und gestorben am 25. Januar 1960 in Los Angeles (Kalifornien).

Die Richter-Skala ist logarithmisch gegliedert: Jede Stufe entspricht einem zehnmal stärkeren Ausschlag. Noch stärker steigt die bei einem Beben freigesetzte Energie. Von einer Zahl zur nächsten entlädt sich 32 mal mehr Energie. Die Skala hat keine festgelegte Obergrenze. Ein Beben von der Stärke 9 an hat es noch nie gegeben..

Mercalli-Skala

Richter-Skala

Auswirkung

I

< 3,5

Nur auf dem Seismograph erkennbar

II

3,5

Nur in Ruhestellung wahrnehmbar

III

4,2

Wie ein vorbei fahrender Lastwagen

IV

4,5

In Gebäuden spürbar

V

4,8

Mittlere Stärke

VI

5,4

Stark; Bäume schwanken; leichte Schäden

VII

6,1

Sehr stark; Mauern reißen

VIII

6,5

Mauern fallen zusammen

IX

6,9

Häuser stürzen ein; Erde bricht auf

X

7,3

Verheerend; Eisenbahnschienen verbiegen sich

XI

8,1

Erdrutsche; fast alles zerstört

XII

> 8,1

Totale Zerstörung

Zum Seitenanfang

3. Lautstärke

Die Lautstärke eines Geräusches wird an der Größe seiner Vibration gemessen. Die physikalische Einheit hierfür ist Dezibel (dB). Bei jeweils 10 dB mehr verdoppelt sich die Lautstärke!

dB

Geräusch

dB

Geräusch

0

minimale menschliche Wahrnehmung

10

Atmen

20

Ticken einer Uhr

30

leises Flüstern in 5 m Entfernung,
Vogelgezwitscher

40

leise Musik

50

im Innern einer Stadtwohnung, Regen

55

Straßenlärm in einer Wohnstraße

60

Gespräch in 1 m Entfernung, Nähmaschine

70

Rasenmäher

80

Preßlufthammer

90

Lärm an einer Hauptverkehrs-Straße,
Lastwagen

100

lautes Rufen aus 15 m Entfernung,
Autohupe

105

Flugzeugstart in 600 m Entfernung

110

laute Disco-Musik

120

Flugzeugstart in 60 m Entfernung,
Gewitterdonner

130

Schmerzgrenze für Menschen

140

Flugzeugstart in 30 m Entfernung

150

Gehörschäden

Zum Seitenanfang

James Prescott Joule

4. Bewegungsenergie

Hier wird der Energieverbrauch in Kilojoule (kJ) und Kilokalorien (kcal) für ausgewählte Tätigkeiten in der Zeit von 1 Stunde aufgezeigt. Die Einheit Joule ersetzt seit dem 1. Januar 1978 die Einheit  Kalorie. Ein Joule bezeichnet die Kraft, die nötig ist, um ein Newton über eine Länge von einem Meter zu bewegen.
Eine Kalorie war ursprünglich definiert als die Wärmemenge, die nötig ist um 1 g Wasser von 14,5°C auf 15,5°C zu erwärmen.

James Prescott Joule, englischer Physiker, geboren am 24. Dezember 1818 in Salford und am 11. Oktober 1889 in Sale gestorben. Er stellte 1841 das nach ihm benannte Joulsche Gesetz auf.

Tätigkeit

Frauen

Männer

Schlafen

230 kJ; 55 kcal

272 kJ; 65 kcal

Sitzen

293 kJ; 70 kcal

377 kJ; 90 kcal

Stehen

419 kJ; 100 kcal

502 kJ; 120 kcal

Gehen

754 kJ; 180 kcal

921 kJ; 220 kcal

Bergauf gehen

1507 kJ; 360 kcal

1842 kJ; 440 kcal

Rennen

1759 kJ; 420 kcal

2512 kJ; 600 kcal

Zum Seitenanfang

5. Nährwerttabelle

Angegeben ist der Nährwert je 100 g.

 

Joule (kJ)

Kalorien (kcal)

Fette und Öle

Butter

3184

761

Margarine

3050

729

Mayonnaise (80% Fett)

3040

727

Olivenöl

3788

905

Fisch

geräucherter Aal

1391

332

Forelle

434

104

Matjes

1131

270

Ölsardinen

938

224

Rot-, Goldbarsch

446

107

Fleisch, Wurst

Kalbfleischkotelett

454

109

Kalbsleber

482

115

Rindfleischkeule

621

148

gekochter Schinken

859

205

roher Schinken

1571

375

Schweinefleischkotelett

693

166

durchwachsener Speck

2625

627

Blutwurst

1689

404

Bratwurst

1447

346

Fleischwurst

1254

300

Frankfurter

1181

282

Leberkäse

1351

323

Leberwurst

1776

424

deutsche Salami

2191

524

Gemüse und Kartoffeln

Blumenkohl

98

23

grüne Bohnen (frisch)

138

33

weiße Bohnen (trocken)

1236

295

frische Champignons

65

15

grüne Erbsen (frisch)

344

82

Gurken

52

12

Möhren

107

26

Kopfsalat

48

11

Linsen (trocken)

1337

320

Rettich

59

14

Rosenkohl

150

36

Rotkohl

93

22

Sauerkraut

71

17

Spargel

73

17

Spinat

64

15

Kartoffeln

297

71

Pommes (erhitzt)

1229

294

Alkohol

deutscher Rotwein/Weißwein

343

82

helles Vollbier

190

45

Weinbrand (38 %)

900

215

Getreideerzeugnisse

Brötchen

1057

253

Cornflakes

1498

358

Haferflocken

1555

372

Knäckebrot (Roggen)

1323

316

Mischbrot

922

220

Roggenvollkornbrot

855

204

Reis

1461

349

Weizenmehl (Typ 405)

1410

337

Nudeln

Eiernudeln

1504

359

Milchprodukte

Magermilch (0,3 %)

148

35

Vollmilch (3,5 %)

274

65

Vollmilchjoghurt

300

72

Eiscreme

868

207

Kondensmilch (7,5 %)

560

134

Schlagsahne (30 %)

1302

311

Süßwaren

Honig

1284

307

Zucker

1697

406

Vollmilchschokolade

2273

543

Obst und Säfte

Apfel

229

55

Apfelsine

176

42

Banane

389

93

Birne

235

56

Erdbeeren

135

32

süße Kirschen

266

64

Weintrauben

296

71

Apfelsaft

204

49

roter Johannisbeersaft

231

55

Orangensaft

188

45

Traubensaft

287

69