North Seymour

4. Februar Weckzeit 6:30 Uhr Frühstück im Hotel Fiesta von 7:00 Uhr bis 8:00 Uhr Um 8:00 Uhr Abfahrt zum Fähranleger Richtung Flughafen Heute stiegen wir wieder auf die gleichen "Jachten". David erzählte an Bord erst mal kurz, wohin es heute geht und welche Tiere uns erwarten. Es ging zur Insel Nord Seymore, die ca. 1 Stunde Fahrzeit entfernt liegt. Am Anleger waren diesmal nur wenige Seelöwen zu sehen, aber das Männchen machte sich laut und deutlich bemerkbar. An Land haben wir dann einige Meerechsen und auch noch einige Landleguane gesehen. Die Landleguane haben hier auch eine grössere Verbreitung, aber da die Insel viel grösser ist als Plaza, bekommt man nur wenige Exemplare zu sehen. Der weitaus grösste Teil der Tierwelt besteht hier aus den Fregattvögeln. Diese können bis zu 60 Jahre alt werden. Die Jungen werden 2 Jahre lang von den Eltern gefüttert, bevor sie flügge werden. Wir haben viele Jungvögel gesehen und auch einige ältere Männchen, die ihren roten Kehlsack aufgeblasen hatten, um Weibchen anzulocken. Auf dieser Insel brüten zwar auch Blaufußtölpel, aber die Brut- und Aufzucht-Zeit war schon vorbei, sodass wir keine Tölpel zu sehen bekamen. Abendessen: Dagmar: Prawn und eine Portion überbackene Shrimps (12,50 Dollar) Alfred: Das Menue mit den überbackenen Shrimps (6 Dollar) Jedes Gericht mit Pommes und etwas Salat. Getränke: Dagmar 1 Bier, Alfred 1 Bier (Hans hat bezahlt). Portionen gross und lecker, Prawns nicht sehr viel und auch nicht sehr lecker.
Landungsboot Junger Fregattvogel Meerechse Landleguan Landleguan Fregattvogel Fregattvogel Fregattvogel Fregattvogel Junger Fregattvogel Meerechse

North Seymour

4. Februar Weckzeit 6:30 Uhr Frühstück im Hotel Fiesta von 7:00 Uhr bis 8:00 Uhr Um 8:00 Uhr Abfahrt zum Fähranleger Richtung Flughafen Heute stiegen wir wieder auf die gleichen "Jachten". David erzählte an Bord erst mal kurz, wohin es heute geht und welche Tiere uns erwarten. Es ging zur Insel Nord Seymore, die ca. 1 Stunde Fahrzeit entfernt liegt. Am Anleger waren diesmal nur wenige Seelöwen zu sehen, aber das Männchen machte sich laut und deutlich bemerkbar. An Land haben wir dann einige Meerechsen und auch noch einige Landleguane gesehen. Die Landleguane haben hier auch eine grössere Verbreitung, aber da die Insel viel grösser ist als Plaza, bekommt man nur wenige Exemplare zu sehen. Der weitaus grösste Teil der Tierwelt besteht hier aus den Fregattvögeln. Diese können bis zu 60 Jahre alt werden. Die Jungen werden 2 Jahre lang von den Eltern gefüttert, bevor sie flügge werden. Wir haben viele Jungvögel gesehen und auch einige ältere Männchen, die ihren roten Kehlsack aufgeblasen hatten, um Weibchen anzulocken. Auf dieser Insel brüten zwar auch Blaufußtölpel, aber die Brut- und Aufzucht-Zeit war schon vorbei, sodass wir keine Tölpel zu sehen bekamen. Abendessen: Dagmar: Prawn und eine Portion überbackene Shrimps (12,50 Dollar) Alfred: Das Menue mit den überbackenen Shrimps (6 Dollar) Jedes Gericht mit Pommes und etwas Salat. Getränke: Dagmar 1 Bier, Alfred 1 Bier (Hans hat bezahlt). Portionen gross und lecker, Prawns nicht sehr viel und auch nicht sehr lecker.
Landungsboot Junger Fregattvogel Meerechse Landleguan Landleguan Fregattvogel Fregattvogel Fregattvogel Fregattvogel Junger Fregattvogel Meerechse
Landleguane
Fregatt-Vögel
Meerechsen