Ankunft

2. Februar Weckzeit 4:00 Uhr Frühstück im Hilton Colon ab 4:30 Uhr Um 5:00 Uhr Abfahrt zum Flughafen Abflug 7:30 Uhr nach Guayaqil und nach dem Auftanken weiter nach Baltra/Galapagos Bei der Ankunft auf Galapagos haben sich andere Leute um unsere Koffer gekümmert. Sie waren bei der Ankunft am Hotel in den Zimmern; wenn auch teilweise in den falschen. Wir wurden von Alexandra und Sandro erwartet. Die beiden waren für den heutigen Tag unsere Tourguides. Vom Flughafen ging es mit dem Bus bis zur Fähre zur Insel Santa Cruz. Nach der Überfahrt fuhren wir mit einem anderen Bus weiter. An einer für Schildkröten bekannten Stellen fuhr der Bus dann von der befestigten Strasse ab. Nachdem wir eine Schildkröte umfahren und eine weitere von den Tourguides aus der Strassenmitte weggehoben wurde, konnten wir einen Spaziergang unternehmen, der "Open Area" war. Das bedeutet, dass man nicht unbedingt den Tourguides folgen muss, sondern auch mal vom Weg abweichen darf, was auf den anderen Inseln allerdings strengstens verboten ist. Auf diesem Spaziergang konnten wir etliche Schildkröten aus nächster Nähe fotografieren und filmen. Wenn man aber zu nahe heran kommt, ziehen die Schildkröten ihren Kopf ein. Anschliessend ging es weiter nach Puerto Ayora, wo wir zunächst einen kurzen Stopp am Hotel einlegten, aber nach 10 Minuten zum Hotel Silbereisen weiterfuhren, in dem wir unser gemeinsames Mittagessen einnahmen. Dann ging es zu unserem "Hotel Fiesta" zurück, wo wir dann ca. 1 Stunde Zeit zum ausruhen hatten. Den Nachmittag haben wir dann in der Charles-Darwin-Station verbracht, wo man uns die dort beheimateten Schildkröten zeigte. Hierbei hat man uns auch "Lonesome George" gezeigt, der allerdings sehr weit weg war und die Führerin einer gerade vorbeikommenden weiteren Gruppe sagte, dass es sich hier nicht um den Genannten, sondern um eine weibliche Schildkröte handelt, die als Zuchtgefährtin für "Lonesome George" dienen sollte. Nach einem kurzen Stopp in einem der Infostände innerhalb der Station, waren unsere beiden Tourguides dann verschwunden und, wie sich dann später herausstellte, war auch unser Bus weg. Nach einigem Palaver bequemten sich andere Guides dann um Taxis, die uns dann zum Hotel brachten. Abendessen: Dagmar: Deep fried shrimps (8 Dollar) Alfred: Shrimpsomelette (7 Dollar) Getränke: Dagmar 1 Bier, Alfred 3 Bier (zusammen 8 Dollar) Portionen gross und lecker
Am Flughafen von Baltra Am kleinen Hafen In der "Open Range" In der "Open Range" In der "Open Range" In der "Open Range" In der "Open Range" In der "Open Range" In der "Open Range" werden auch neue Schildkröten gezeiugt Unser Hotel Unser Hotel Unser Hotel Unser Hotel Unser Hotel

Ankunft

2. Februar Weckzeit 4:00 Uhr Frühstück im Hilton Colon ab 4:30 Uhr Um 5:00 Uhr Abfahrt zum Flughafen Abflug 7:30 Uhr nach Guayaqil und nach dem Auftanken weiter nach Baltra/Galapagos Bei der Ankunft auf Galapagos haben sich andere Leute um unsere Koffer gekümmert. Sie waren bei der Ankunft am Hotel in den Zimmern; wenn auch teilweise in den falschen. Wir wurden von Alexandra und Sandro erwartet. Die beiden waren für den heutigen Tag unsere Tourguides. Vom Flughafen ging es mit dem Bus bis zur Fähre zur Insel Santa Cruz. Nach der Überfahrt fuhren wir mit einem anderen Bus weiter. An einer für Schildkröten bekannten Stellen fuhr der Bus dann von der befestigten Strasse ab. Nachdem wir eine Schildkröte umfahren und eine weitere von den Tourguides aus der Strassenmitte weggehoben wurde, konnten wir einen Spaziergang unternehmen, der "Open Area" war. Das bedeutet, dass man nicht unbedingt den Tourguides folgen muss, sondern auch mal vom Weg abweichen darf, was auf den anderen Inseln allerdings strengstens verboten ist. Auf diesem Spaziergang konnten wir etliche Schildkröten aus nächster Nähe fotografieren und filmen. Wenn man aber zu nahe heran kommt, ziehen die Schildkröten ihren Kopf ein. Anschliessend ging es weiter nach Puerto Ayora, wo wir zunächst einen kurzen Stopp am Hotel einlegten, aber nach 10 Minuten zum Hotel Silbereisen weiterfuhren, in dem wir unser gemeinsames Mittagessen einnahmen. Dann ging es zu unserem "Hotel Fiesta" zurück, wo wir dann ca. 1 Stunde Zeit zum ausruhen hatten. Den Nachmittag haben wir dann in der Charles-Darwin-Station verbracht, wo man uns die dort beheimateten Schildkröten zeigte. Hierbei hat man uns auch "Lonesome George" gezeigt, der allerdings sehr weit weg war und die Führerin einer gerade vorbeikommenden weiteren Gruppe sagte, dass es sich hier nicht um den Genannten, sondern um eine weibliche Schildkröte handelt, die als Zuchtgefährtin für "Lonesome George" dienen sollte. Nach einem kurzen Stopp in einem der Infostände innerhalb der Station, waren unsere beiden Tourguides dann verschwunden und, wie sich dann später herausstellte, war auch unser Bus weg. Nach einigem Palaver bequemten sich andere Guides dann um Taxis, die uns dann zum Hotel brachten. Abendessen: Dagmar: Deep fried shrimps (8 Dollar) Alfred: Shrimpsomelette (7 Dollar) Getränke: Dagmar 1 Bier, Alfred 3 Bier (zusammen 8 Dollar) Portionen gross und lecker
Am Flughafen von Baltra Unser Hotel Am kleinen Hafen In der "Open Range" In der "Open Range" In der "Open Range" In der "Open Range" In der "Open Range" In der "Open Range" In der "Open Range" werden auch neue Schildkröten gezeiugt Unser Hotel Unser Hotel Unser Hotel Unser Hotel
Am kleinen Hafen
In der „Open Range“
Unser Hotel