Die MS Amadea ist seit 2015 das neue Traumschiff der gleichnamigen ZDF-Serie. Auf zwei Abschnitten der Weltreise 2014/2015 wurden an Bord Teile der Sendung für Weihnachten/Silvester 2015 gedreht. Es waren die beiden Abschnitte, bevor wir an Bord kamen. Das Schiff wurde 1991 als Asuka auf der Werft der Mitsubishi Heavy Industries in Japan gebaut. Sie ist 193 m lang, 25 m breit, hat einen Tiefgang von 6,50 m und 29.000 BRZ. Sie hat eine Reisegeschwindigkeit von 15 - 18 Knoten und wird von 2 Mitsubishi MAN Motoren mit je 11.700 PS angetrieben. Sie läuft unter der Flagge der Bahamas und hat 8 Passagier- Decks die mit 5 Aufzügen verbunden werden. Bei Phoenix werden maximal 600 Passagiere von 250 - 280 Besatzungsmitglieder betreut; dazu dann nochmal 8 - 11 Mitarbeiter von Phoenix-Reisen. Unsere Balkon-Kabine lag auf Deck 8, dem Lido-Deck; direkt darunter lag das Promenaden-Deck. Eine Runde auf dem Promenadendeck sind 360 m. Für die Unterhaltung an Bord sorgten einmal das Duo Erwin & Mario, es gab die Amadea-Showband, das Amadea- Showensemble und weitere Abendkünstler, die zwischendurch ein- und ausstiegen. Das Duo Erwin & Mario hat sehr gute Musik gespielt. Sie waren von Callao bis Hamburg an Bord und haben jeden Abend andere Musik gespielt. Das Amadea-Showensemble war ebenfalls sehr gut. Als wir in Irland ablegten, haben sie einen Irland-Abend im Stile von Riverdance hingelegt, der wirklich toll war. Unterstützt wurden sie dabei von dem Geiger Jiri Erlebach, den wir ja schon des Öfteren an Bord hatten.

Das neue Traumschiff

Rettungsring der MS Amadea Wir, bei einem Gala-Dinner MS Amadea in Cozumel/Mexiko Bei einem Frühschoppen an Bord Beim Shuffleboard Unsere Kabine Unsere Kabine Unser Balkon Unser Balkon Das Promenaden-Deck MS Amadea auf Reede Eimarsch der Kellner mit "Baked Alaska"

MS Amadea

Die MS Amadea ist seit 2015 das neue Traumschiff der gleichnamigen ZDF-Serie. Auf zwei Abschnitten der Weltreise 2014/2015 wurden an Bord Teile der Sendung für Weihnachten/Silvester 2015 gedreht. Es waren die beiden Abschnitte, bevor wir an Bord kamen. Das Schiff wurde 1991 als Asuka auf der Werft der Mitsubishi Heavy Industries in Japan gebaut. Sie ist 193 m lang, 25 m breit, hat einen Tiefgang von 6,50 m und 29.000 BRZ. Sie hat eine Reisegeschwindigkeit von 15 - 18 Knoten und wird von 2 Mitsubishi MAN Motoren mit je 11.700 PS angetrieben. Sie läuft unter der Flagge der Bahamas und hat 8 Passagier- Decks die mit 5 Aufzügen verbunden werden. Bei Phoenix werden maximal 600 Passagiere von 250 - 280 Besatzungsmitglieder betreut; dazu dann nochmal 8 - 11 Mitarbeiter von Phoenix- Reisen. Unsere Balkon-Kabine lag auf Deck 8, dem Lido-Deck; direkt darunter lag das Promenaden-Deck. Eine Runde auf dem Promenadendeck sind 360 m. Für die Unterhaltung an Bord sorgten einmal das Duo Erwin & Mario, es gab die Amadea- Showband, das Amadea-Showensemble und weitere Abendkünstler, die zwischendurch ein- und ausstiegen. Das Duo Erwin & Mario hat sehr gute Musik gespielt. Sie waren von Callao bis Hamburg an Bord und haben jeden Abend andere Musik gespielt. Das Amadea-Showensemble war ebenfalls sehr gut. Als wir in Irland ablegten, haben sie einen Irland-Abend im Stile von Riverdance hingelegt, der wirklich toll war. Unterstützt wurden sie dabei von dem Geiger Jiri Erlebach, den wir ja schon des Öfteren an Bord hatten.
Rettungsring der MS Amadea Wir, bei einem Gala-Dinner MS Amadea in Cozumel/Mexiko Bei einem Frühschoppen an Bord Beim Shuffleboard Unsere Kabine Unsere Kabine Unser Balkon Unser Balkon Das Promenaden-Deck MS Amadea auf Reede Eimarsch der Kellner mit "Baked Alaska"
Einmarsch mit „Baked Alaska“
Unsere Kabine
MS Amadea auf Reede
Das Promenaden-Deck
Frühschoppen an Bord
Beim Shuffleboard