Chichén Itzá - Mexiko

Flagge Mexiko
Montag, 6. April, Insel Cozumel/Mexiko Und wieder ein sehr langer Ausflug. Bereits um 6:45 Uhr mussten wir vor der Atlantic Lounge sein, um unser Busticket zu erhalten. Der Auflug „Chichén Itzá“ dauerte rund 11 Stunden. Zunächst ging es mit einer Fähre in 45 Minuten von der Insel Cozumel nach Playa del Carmen auf dem Festland. Dort erwartete uns Ilona, unsere Deutsche Reiseleiterin. Sie leitete uns zu unserem Bus und dann ging es gut 2 ½ Stunden nach Chichén Itzá. Nach einer Toilettenpause ging es dann in den archäologischen Park. Ich war ja vor gut 20 Jahren schon einmal dort und konnte mich erinnern, dass die Händler nur vor dem Park gesessen haben. Heute sind sie überall im Park anzutreffen. Auch der „alte Teil“ der Anlage war mir nicht in Erinnerung, aber vielleicht ist er erst später freigegeben worden. In diesem Teil der Anlage gab es einige Ruinen zu sehen und er wurde nur von den Mayas erbaut. Der neuere Teil wurde ebenfalls von den Maya erbaut, aber später von den Tolteken geändert und erweitert. El Castillo, die große Pyramide, ist natürlich hier der absolute Hingucker. Vor 20 Jahren konnte man diese Pyramide noch besteigen; heute ist das verboten. Auch der große Ballspielplatz ist sehenswert. Die anderen Gebäude sind schön, aber nicht mehr so eindrucksvoll. Wenn man an die ganzen Reliefs und Stelen denkt, die wir in Copán sehen konnten, würde ich sagen, ein Besuch in Copán ist sinnvoller. Nur El Castillo ist so eindrucksvoll, dass es einen Besuch in Chichén Itzá wert ist. Nun ist aber Schluss mit den Maya und den alten Kulturen und es geht in die USA.
Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá - Schneckenturm Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá - El Castillo Chichén Itzá - Der Kriegertempel Chichén Itzá Chichén Itzá - Der Tempel des Jaguar Chichén Itzá - Der Ballspielplatz

Chichén Itzá - Mexiko

Flagge Mexiko
Montag, 6. April, Insel Cozumel/Mexiko Und wieder ein sehr langer Ausflug. Bereits um 6:45 Uhr mussten wir vor der Atlantic Lounge sein, um unser Busticket zu erhalten. Der Auflug „Chichén Itzá“ dauerte rund 11 Stunden. Zunächst ging es mit einer Fähre in 45 Minuten von der Insel Cozumel nach Playa del Carmen auf dem Festland. Dort erwartete uns Ilona, unsere Deutsche Reiseleiterin. Sie leitete uns zu unserem Bus und dann ging es gut 2 ½ Stunden nach Chichén Itzá. Nach einer Toilettenpause ging es dann in den archäologischen Park. Ich war ja vor gut 20 Jahren schon einmal dort und konnte mich erinnern, dass die Händler nur vor dem Park gesessen haben. Heute sind sie überall im Park anzutreffen. Auch der „alte Teil“ der Anlage war mir nicht in Erinnerung, aber vielleicht ist er erst später freigegeben worden. In diesem Teil der Anlage gab es einige Ruinen zu sehen und er wurde nur von den Mayas erbaut. Der neuere Teil wurde ebenfalls von den Maya erbaut, aber später von den Tolteken geändert und erweitert. El Castillo, die große Pyramide, ist natürlich hier der absolute Hingucker. Vor 20 Jahren konnte man diese Pyramide noch besteigen; heute ist das verboten. Auch der große Ballspielplatz ist sehenswert. Die anderen Gebäude sind schön, aber nicht mehr so eindrucksvoll. Wenn man an die ganzen Reliefs und Stelen denkt, die wir in Copán sehen konnten, würde ich sagen, ein Besuch in Copán ist sinnvoller. Nur El Castillo ist so eindrucksvoll, dass es einen Besuch in Chichén Itzá wert ist. Nun ist aber Schluss mit den Maya und den alten Kulturen und es geht in die USA.
Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá - Schneckenturm Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá Chichén Itzá - El Castillo Chichén Itzá - Der Kriegertempel Chichén Itzá Chichén Itzá - Der Tempel des Jaguar Chichén Itzá - Der Ballspielplatz Chichén Itzá