Maya-Ruinen von Copan

Samstag, 4. April – Puerto Cortes/Honduras Heute war ein anstrengender Tag. Dagmar hatte den Ausflug „Yojoa-See und Wasserfall Pulhapanzak“ gebucht und war 10 Stunden unterwegs. Alfred hatte den Ausflug „Die Maya- Ruinen von Copán“ gebucht und war fast 14 Stunden unterwegs. Ausflug von Alfred: Nach fast 5 Stunden sind wir endlich in Copán angekommen. Unterwegs gab es nur einmal eine kurze Pause und die Lunchbox, die uns vom Schiff mitgegeben worden war, haben wir zwischendurch auch geleert. Auf einer gut 2 stündigen Führung erklärte uns unser Guide Heinz viel über die Mayas und ihre Kultur. Ich habe mich allerdings meistens woanders herum getrieben, da ich ja hauptsächlich fotografieren will. Mir hat Copán sehr gut gefallen und es ist meines Erachtens größer und schöner als Chichèn Itzà. Nach der Führung wurden wir in ein Hotel gebracht, wo wir ein verspätetes Mittagessen bekamen. Vor der Rückfahrt stellte man dann fest, dass einer der drei Reisebusse wohl nicht mehr fahren konnte. Es wurden also einige Gäste aus diesem Bus auf die anderen Busse verteilt und der Rest sollte dann mit einem Kleinbus nachkommen. Diese Organisation kostete uns rund 1 Stunde Zeit. Statt um 21:00 Uhr kamen wir so erst gegen 22:00 Uhr wieder zum Schiff zurück.
Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán

Maya-Ruinen von Copan

Samstag, 4. April – Puerto Cortes/Honduras Heute war ein anstrengender Tag. Dagmar hatte den Ausflug „Yojoa-See und Wasserfall Pulhapanzak“ gebucht und war 10 Stunden unterwegs. Alfred hatte den Ausflug „Die Maya-Ruinen von Copán“ gebucht und war fast 14 Stunden unterwegs. Ausflug von Alfred: Nach fast 5 Stunden sind wir endlich in Copán angekommen. Unterwegs gab es nur einmal eine kurze Pause und die Lunchbox, die uns vom Schiff mitgegeben worden war, haben wir zwischendurch auch geleert. Auf einer gut 2 stündigen Führung erklärte uns unser Guide Heinz viel über die Mayas und ihre Kultur. Ich habe mich allerdings meistens woanders herum getrieben, da ich ja hauptsächlich fotografieren will. Mir hat Copán sehr gut gefallen und es ist meines Erachtens größer und schöner als Chichèn Itzà. Nach der Führung wurden wir in ein Hotel gebracht, wo wir ein verspätetes Mittagessen bekamen. Vor der Rückfahrt stellte man dann fest, dass einer der drei Reisebusse wohl nicht mehr fahren konnte. Es wurden also einige Gäste aus diesem Bus auf die anderen Busse verteilt und der Rest sollte dann mit einem Kleinbus nachkommen. Diese Organisation kostete uns rund 1 Stunde Zeit. Statt um 21:00 Uhr kamen wir so erst gegen 22:00 Uhr wieder zum Schiff zurück.
Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán Die Maya-Ruinen von Copán